Zum Hauptinhalt springenJobs

„Discovery Dock“: Bereits mehr als 1.000 Besucher im interaktiven Erlebnishafen

Zukunftsorientierte Geschäftserweiterung / neuer Publikumsmagnet neben der Elbphilharmonie / Hamburgs Hafen interaktiv erleben

Vor einem Monat wurde im Beisein des Ersten Bürgermeisters Peter Tschentscher der Micro-Amusement-Park „Discovery Dock“ offiziell eröffnet. Betreiber des „Discovery Dock“ ist die DuMont Media GmbH, eine 100prozentige Tochter der zu DuMont gehörenden Morgenpost Verlag GmbH. Die Mixed-Reality-Erlebniswelt zum Hamburger Hafen ist eine zukunftsorientierte Geschäftserweiterung des Hamburger Medienhauses. Die erste Bilanz nach nur vier Wochen fällt positiv aus: Mehr als 1.000 Hamburger sowie Touristen der Hansestadt haben das „Discovery Dock“ bereits besucht.

„Als Medienunternehmen entwickeln wir regelmäßig neue, Geschäftskonzepte, ergänzend zu unserem Kerngeschäft im Regionalmedienbereich“, sagt Susan Molzow, Geschäftsführerin Hamburger Morgenpost und Initiatorin des Projektes. „`Discovery Dock´ ist ein ganz besonderes Projekt. Wir erschließen damit eine innovative Ertragssäule in der boomenden Tourismus- und Entertainment-Branche. Vermeintlich medienfern ist die Hafen-Erlebniswelt eine organische Verlängerung unseres Hamburg-Know-hows. Die Idee wurde inhouse entwickelt und ist ein Beispiel für vernetztes Arbeiten in Medienhäusern.“

Um zahlreiche Besucher für den neuen Publikumsmagneten in der Hafencity zu begeistern, nutzt DuMont das reichweitenstarke Netzwerk seiner regionalen Medienmarken via Print und Online. Der Ticket-Abverkauf wird durch Kampagnen der Agenturen upljft und Marketing Monsters unterstützt.

„Discovery Dock“ ist die weltweit einzige und erste Mixed-Reality-Erlebniswelt, die einen Hafen spielerisch und interaktiv erlebbar macht. Mit modernster Multi-Media-Technologie wie Virtual Reality, Beamer-Projektionen, Sound oder Sensorik erleben Besucher aus dem In- und Ausland Hamburgs pulsierendes Herz aus neuen Blickwinkeln. Sie tauchen bei der 50-minütigen Hafentour in die Lebens- und Arbeitswelt des Hafens ein. Ein Einzelticket kostet 19,50 Euro und ist auf der Website www.Discovery-Dock.de erhältlich. Der neue Micro-Amusement-Park bietet auch für Werbekunden ein spannendes neues Umfeld für relevante Marken rund um das Thema Hafen, Tourismus und Waren.

Die mehrfach ausgezeichnete Agentur Demodern aus Hamburg ist Lead-Agentur. Akustisch wurde das virtuelle Hafenmuseum mit modernster 3D Sound-Technologie durch die Firma WESOUND gestaltet. upljft – eine DuMont-Beteiligung – war für die Entwicklung der Social-Media-Strategie und die operative Aussteuerung der Kampagne, insbesondere über Facebook und Instagram verantwortlich. Antje Dittrich hat das Projekt „Discovery Dock“ als freie Beraterin geleitet. Kooperationspartner des „Discovery Dock“ sind AIDA Cruises, die Hamburg Port Authority (HPA) sowie die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Zusätzlich wird die Erlebniswelt von Blohm+Voss, der Universität Hamburg und der Hamburger Behörde für Umwelt und Energie inhaltlich unterstützt.